Amerikanischer Schokoladenkuchen

    fŘr den Teig
  • 2,25 Tassen Mehl
  • 1,75 Tassen Zucker
  • 0,75 Tassen Shortening (weiches ungeh├Ąrtetes Pflanzenfett)
  • 0,75 Tassen Kakaopulver
  • 1,50 Tassen Wasser
  • 1,25 Teel├Âffel Back-Natron
  • 0,25 Teel├Âffel Backpulver
  • 1,00 Teel├Âffel Vanillepulver (z. B. von Pickerd)
  • 0,50 Fl├Ąschchen Bittermandelaroma
  • 2 St├╝ck Eier
  • 0,75 Teel├Âffel Salz

Tipp: Wer es genauer wissen will und die Gramm-Angaben sucht, wiegt am besten zuerst je eine Tasse der Zutat ab und rechnet das Gewicht dann hoch oder herunter. Das Shortening (ich habe einfach Sanella in der Mikrowelle kurz erwärmt) wiegt etwa 170 Gramm.   Vorbereitung: Wie üblich die Form fetten, mit Mehl ausstreuen und beiseite stellen. Den Backofen auf 190 ° C Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.   Die Zutaten abmessen, das Mehl mit Natron und Backpulver mischen und in die Schüssel sieben, die restlichen Sachen ebenfalls hinzugeben. Mit dem Handmixer auf niedrigster Stufe für 30 Sekunden vermischen, dann auf höchste Stufe schalten und 3 Minuten lang weiterrühren.   Den Teig in die vorbereitete Form füllen, auf mittlerer Schiene für 40 bis 50 Minuten backen. Ich habe nach 40 Minuten die Stäbchenprobe gemacht, 50 Minuten Backzeit waren für meinen Ofen perfekt.   Den Kuchen noch 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form holen. Ich hab ihn in einen sauberen Topflappen gestürzt und dann auf ein Kuchengitter gelegt.   Nach dem Auskühlen habe ich ihn mit Schokoladenglasur überzogen und mit dem Haselnusskrokant bestreut.   Der Kuchen könnte einer meiner Lieblingskuchen werden, weil er erstaunlich saftig ist. Von der Konsistenz erinnert er an einen Käsekuchen.   Gutes Gelingen ;o) wünsch ich allen Schokifreunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.