Apfel-Mandarinen-Kuchen

  • Für den Teig:
  • 65g Margarine
  • 40g Zucker
  • 1Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei(er)
  • 100g Mehl
  • 1TL, gestr. Backpulver
  • 50g Haselnüsse, gemahlen
  • Für die Füllung:
  • 750g Äpfel, nicht zu saftig, z.B. Boskop
  • 2Dose/n Mandarine(n), abgetropft
  • 1 Ei(er)
  • 30g Zucker
  • Für die Streusel:
  • 130g Butter, zerlassen
  • 130g Zucker
  • 1Pck. Vanillezucker
  • 1/2TL Backpulver
  • 100g Haselnüsse, gemahlen
  • 100g Mehl
  • 1TL Zimt
  • Puderzucker, zum Bestäuben
Zuerst die Streusel herstellen:
Dazu alle trockenen Zutaten außer der Butter mischen, die zerlassene Butter tröpfchenweise einfliesen lassen, dabei mit einer Gabel leicht verrühren, damit sich Klümpchen bilden, kalt stellen.

Teig:
Fett mit Zucker, Vanillezucker und Ei schaumig rühren, bis der Zucker gelöst ist. Mehl, Backpulver und Nüsse mischen und unterrühren. Teig in eine gefettete 26er Springform (Boden mit Backpapier ausgelegt) streichen.

Füllung:
Äpfel schälen, in Würfel schneiden, abgetropfte Mandarinen darunter mischen.
In einem Rührbecher Ei und Zucker dickschaumig schlagen und vorsichtig unter die Früchte geben. Auf den Teig streichen.

Streusel auf der Fruchtmasse verteilen.

Bei 180°C mittlere Schiene, 50-70 Min. backen.

Mit Puderzucker bestäuben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.