Aprikosen-Tomaten-Konfitüre

image_1image_2image_3image_4
  • 1 kg sehr reife Aprikosen
  • 500 g fleischige, aromatische Tomaten
  • 500 g Gelierzucker 3:1
  • frische Thymianzweige
1 Zuallerst gebe ich ein kleines Porzellantellerchen in den Froster, den brauche ich nachher für die Gelierprobe.

2 Die Tomaten kreuzförmig einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, entstrunken und entkernen und das Tomatenfleisch in kleine Würfel schneiden. Vom gewürfelten Tomatenfleisch 300 g abwiegen - den Rest kann man in einem Salat verarbeiten.

3 Die Aprikosen waschen, abtrocknen, entsteinen und in grobe Würfel schneiden und dann mit dem Zauberstab nicht allzu fein pürieren und dann in einen Topf geben und mit dem Gelierzucker gut vermischen und dann die Tomatenwürfel unterheben.

4 Nun den Topf bei mittlerer Hitze langsam zum Kochen bringen, dann 4 Minuten sprudeln kochen lassen. Dann die Gelierprobe machen. Dazu den Teller aus dem Froster nehmen und etwas von der Konfitüre darauf geben, wenn sie SOFORT geliert, ist sie fertig, tut sie dieses nicht, noch etwas länger kochen lassen.

5 Nun die Konfitüre in Gläser füllen und vor dem Verschließen ein Stückchen von einem frischen Thymianzweig mit hineingeben. Dann verschließen und die ersten 10 Minuten kopfüber stellen, dann richtig hinstellen und auskühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.