Asia – Pfanne in Borkum

  • 870gPutenfleisch
  • 1Pck.Tofu, fest ,
  • 1HandvollBambussprosse(n), frisch
  • 1HandvollSojasprossen, frisch
  • 4Stange/nLauch, Porree
  • 4Möhre(n), geputzt
  • 4Paprikaschote(n), grüne , gelbe, rote
  • 1BundFrühlingszwiebel(n)
  • 6Knoblauchzehe(n)
  • 1Stück(e)Kurkuma - Wurzel
  • 1Stück(e)Ingwer - Wurzel
  • 250gChampignons, feste
  • 4ELSauce (Teriyaki)
  • 2ELMehl, (Tempura)
  • Sojasauce, hell
  • 2ELÖl, (Soja Woköl)
  • evtl.Chinakohl
  • Gewürzmischung (China-)
2 Knoblauchzehen, 1 Stück Ingwer und 1 Stück Kurkuma klein hacken und mit Teriyakisoße mischen.
Jetzt den Tofu klein schneiden und zwar in Würfel und in der Soße ziehen lassen.

2 Knoblauchzehen, 1 Stück Ingwer und 1 Stück Kurkuma klein hacken und mit Teriyakisoße mischen.
Jetzt das Putenfleisch in feine Streifen schneiden und zwar gegen die Faser und in der Soße ziehen lassen.

Möhren durch die Brotmaschine schieben und dann in feine Streifen schneiden.
Lauch und Frühlingszwiebeln auch in feine Streifen schneiden.
Die Paprika auch so vor bereiten.
Sojakeimlinge auf jeden Fall vorher gut abbrausen.
Die Champignons in Scheiben schneiden.

In der großen Pfanne:
Jetzt etwas Soja - Woköl erhitzen und die klein gehackten Knoblauchzehen, Kurkuma und Ingwer andünsten. Anschließend (nach kurzer Zeit) Möhren, Lauch, Lauchzwiebeln unter ständigem Rühren erhitzen. Die Reihenfolge der Gemüse richtet sich nach der Garzeit, also die „harten Sachen“ zuerst. Dann Paprika, Champignons, Sojakeimlinge, Bambussprossen.

Jetzt das marinierte Putenfleisch mit 1 El. Tempuramehl mischen und eine Pfanne mit Sojaöl rauchheiß machen und das Putenfleisch rein tun und immer in Bewegung halten und gut anbräunen. Anschließend das angebratene Putenfleisch zu dem fertigen Gemüse hinzufügen.
Anschließend mit dem Tofu genauso machen und zu dem Fleisch und Gemüse hinzu fügen. Nochmals abschmecken mit Sojasoße und etwas Chinagewürz abschmecken.

Dazu Kanton - Nudeln (für 4 Portionen ca. 280 g, bei Nudelliebhabern auch bis 350 g möglich).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.