Asiatisch – Garnelenspeiße im Tartarmantel a’la Manfred

  • 4 Stk. Garnelenspieße mit je 12 Garnelen frisch oder TK-Ware aufgetaut
  • 800 Gramm Tartar – mageres Rinderhackfleisch
  • 1 TL Massaman Currypaste - Rezept steht in meinem KB
  • 1 EL Petersilie gehackt
  • Zitronensaft frisch gepresst
  • Fischsauce
  • Pul Biber
  • Erdnussöl
  • Sate-Soße hausgemacht – Rezept steht in meinem KB
  • Ajat thaeng gwa – Gurkendip – Rezept steht in meinem KB


1 Die Sate-Soße wie in meinem KB beschrieben zubereiten. Den Gurkendip wie in meinem KB beschrieben zubereiten.

2 Etwa eine halbe Stunde vor dem Ende der Ruhezeit der Sate-Soße die Garnelenspieße mit reichlich Zitronensaft beträufeln und zudeckt im Kühlschrank marinieren. Danach die Garnelenspieße sehr gut trocken tupfen und je nach Geschmack mit Pul Biber bestreuen.3 In der Zwischenzeit das Tartar mit der Massaman-Currypaste gut durchkneten sodaß ein homogener Teig entsteht. Mit Fischsauce abschmecken.

4 Das Tartar auf einer Arbeitsfläche mit Frischhaltefolie ausgelegt auf eine Fläche von etwa 25 mal 50 Zentimeter ausbreiten. Danach mit einem scharfen Küchenmesser in vier gleichgroße Teile zu 25 mal 12,5 Zentimeter aufteilen.

5 Auf jedes Teil einen Garnelenspieß auf die rechte hälfte in die Mitte des Tartarmantels legen. Die Linke hälfte mit der Frischaltefolie über den Garnelenspieß klappen und die Ränder andrücken.

6 Danach die Oberseite mit Erdnussöl bestreichen und mit der eingeölten Seite auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen. Jetzt die zweite Seite mit Erdnussöl bestreichen.

7 Im Vorgeheizten Backofen auf der Grillstufe von jeder Seite zehn Minuten grillen.

8 Die Sate-Soße in vier Schälchen aufteilen. Den Gurkendip ebenfalls in vier Schälchen aufteilen. Je einen Garnelenspieß auf einen Dessertteller legen und mit den Schälchen Sate-Sauce und Gurkendip servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.