Beikochs Krebscremesuppe mit Krabben

  • 2 Stück rote Zwiebeln ( gewürfelt),od.Schalotten (gew.)
  • 600 ml. Fischfond
  • 250 Gramm Grönlandkrabbenfleisch
  • 0,25 liter süße Sahne
  • 1,5 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 140 Gramm TK - Erbsen
  • 1 EL Mehl zum Binden
  • 40 Gramm selbsthergestellte Krebsbutter(gibts auch beim Fischhändler)
  • Salz, Pfeffer,1 Prise Paprika (edelsüß),1 Prise Currypulver

Die geschälten, fein gewürfelten Zwiebeln oder Schalotten in der Krebsbutter glasig dünsten,Mehl drüber stäuben, goldgelb anschwitzen und mit dem Fischfond und ca.

150 ml. Wasser ablöschen, dann 10 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Zwischenzeitlich das Krabbenfleisch mit Wasser sauber abspülen, in ein 

Papierhandtuch gießen zum Trocknen,in eine Schüssel geben und mit dem frisch -gepressten Zitronensaft beträufeln, ca. die Hälfte der Erbsen und ca. 0,15 Ltr. Sahne zur der köchelnden Brühe geben, nochmals ca. 4 - 6 Min. köcheln lassen und jetzt mit den Gewürzen und etwas vom Zitronensaft abschmecken. Nun die Krabben zur fertigen Suppe geben  und jetzt nur auf kleiner Stufe erwärmen, restliche Sahne steif schlagen und die Suppe mit einem Klecks Sahne angerichtet

servieren.

 

Bon Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.