Berliner und Krapfen

  • Berliner
  • 500 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 2 Stück Eier
  • 125 ml Milch
  • 100 g Butter
  • Puderzucker
  • 1 Päckchen Hefe
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Butterschmalz
  • 300 g Pflaumenmus
  • 1 TL Salz
  • Krapfen
  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 3 Stück Eier
  • 250 g Magerquark
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 g Rosinen in Rum eingelegt
  • 3 Tropfen Bittermandelöl
Berliner

1 Für die Berliner das Mehl in eine Schüssel geben, mit einem Löffel eine Vertiefung eindrücken und den Zucker in die Kuhle streuen. Dann die Hefe in möglichst kleinen Stücken in die Mitte bröseln. Erst danach wird sie mit dem Mehl verrührt.

2 Anschließend lauwarme Milch auf die Hefe geben und Vanillezucker einstreuen. Zucker, Hefe, Milch vorsichtig in der Mitte verrühren und dann die Masse bei 40 Grad 10 Minuten im Ofen gären lassen.

3 Dann die gegärte Masse herausnehmen, alles vermischen und erst dann Eier und Butter untermischen.4 Den Teig gut mit dem Handballen durchkneten – das macht ihn locker und luftig! Bei einem Fingertest sollte der Teig so elastisch sein, dass er wieder hochkommt. Dann noch einmal bei 40 Grad 40 Minuten gehen lassen.

5 Den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal gut durchkneten und zu einer Rolle auseinanderziehen. Dann gleich große Stücke vom Teig abnehmen und zu runden Kugeln formen.

6 Zum Füllen die Kugeln plattdrücken, Pflaumenmus oder einen andere Konfitüre mit dem Teelöffel in die Mitte geben und die Seiten zusammenklappen und gut festdrücken damit beim Frittieren nichts ausläuft.

7 Die gefüllten Berliner in der Fritteuse rundum schön braun backen, dann herausnehmen und auf einem Rost das Fett abtropfen lassen!

8 Man kann die Berliner auch erst NACH dem Frittieren füllen: dafür gibt man die Konfitüre in einen Spritzbeutel, sticht mit der Spitze des Beutels in den Berliner und drückt so die Konfitüre in das Gebäck. Mit Puderzucker bestäuben. Krapfen

9 Eier, Mehl, Quark und Zucker verrühren. Backpulver, Vanillezucker und Bittermandelöl dazugeben und verquirlen. Dann das Besondere: die in Rum eingelegten Rosinen untermischen!

10 Butterfett in die Fritteuse geben und auf 170 Grad erhitzen. Dann den Krapfenenteig vorsichtig ins Fett geben und so lange backen, bis die Krapfen von allen Seiten gleichmäßig braun sind. Die fertigen Krapfen aus dem Fett nehmen und abtropfen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.