Donauwellen mit Sauerkirschen und Vanillepudding

  • Für den Teig:
  • 250gButter
  • 200gRohrzucker, Honig oder Ahornsirup
  • 5m.-großeEi(er), (Bio)
  • 1ELVanillezucker
  • 400gDinkelmehl, (Vollkornmehl oder Type 630)
  • 1Pck.Weinsteinbackpulver
  • 3ELKakaopulver, dunkles
  • 2ELRum (notfalls Rum - Aroma)
  • 1TasseMilch
  • Für den Belag:
  • 1GlasSauerkirschen
  • 1Pck.Puddingpulver, (Vanille) glutenfrei
  • 1/2LiterMilch
  • 2ELZucker
  • Für die Glasur:
  • 200gSchokolade, dunkle oder Kuvertüre
  • 1ELRapsöl
  • 2ELNutella oder andere Nuss-Nougat-Creme, kann auch weggelassen werden
Für den Teig die Butter mit Zucker und Eiern schaumig rühren, dann Mehl mit Backpulver unterrühren, bis der Teig reißend vom Löffel fällt. Wird der Teig zu fest, etwas Milch einrühren. Etwa die Hälfte des Teiges in eine große gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform (oder auf ein kleines Backblech mit Rand) füllen, den Rest des Teiges mit Kakao, Rum und Milch verrühren und auf die helle Teigschicht geben. Darauf dann die abgetropften Kirschen verteilen.
Bei 180° etwa eine halbe Stunde backen.

In der Zwischenzeit den Pudding nach Packungsanweisung zubereiten. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit den anderen Glasur-Zutaten verrühren. Den Pudding auf dem gebackenen Kuchen verteilen, darauf die Glasur streichen und den Kuchen abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.