Ente für 4

  • 8 Stk. Zwiebeln
  • 2 Stk. Orangen frisch
  • 1 kg/ 2Stk. Ente Fleisch (mf) frisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Stk. Thymian
  • 4 Stk. Rosmarin
  • 4 Stk. Salbei
  • 4 Stk. Möhren klein
  • 250 g Knollensellerie frisch
  • 300 ml Rotwein
  • 500 ml Geflügelfond
  • 6 EL Johannisbeergelee
  • Soßenbinder für dunkle Soßen
1 4 Zwiebeln pellen und achteln. Die Orangen waschen und eine davon in Stücke schneiden. Die andere auspressen und den Saft beiseite stellen. Die Enten innen und außen salzen und pfeffern. Zwiebeln, Orangenstücke und die Kräuterzweige in die Bauchhöhle geben. Restliche Zwiebeln, Möhren und Sellerie putzen und würfeln.

2 Gemüse in einen Bräter geben, die Enten darauf legen und im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene bei 210 °C (Umluft 200 °C, Gas Stufe 4) 20 Minuten braten. Die Hitze auf 185 °C reduzieren (Umluft 160 °C, Gas Stufe 3) und eine weitere Stunde braten. Am Ende der Garzeit die Ente herausnehmen und im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen. Den Bräter auf den Herd stellen.

3 Dann Rotwein, Orangensaft, Geflügelfond und Johannisbeergelee dazugeben, aufkochen und bei hoher Hitze 2 Minuten kochen. Die Soße durch ein Sieb in einen zweiten Topf geben und entfetten. Aufkochen und mit etwas Soßenbinder andicken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Ente mit der Soße servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.