Erbsensuppe mit Kasseler und Bauchspeck

  • 2 1/2LiterWasser
  • 500gKasseler, durchwachsen, Nacken oder dicke Rippe
  • 150gBauchspeck, durchwachsen
  • 400gErbsen (Schälerbsen), je die Hälfte grün und gelb, getrocknet
  • 450gKartoffel(n), mehlig kochend
  • 1BundSuppengrün, vorzugsweise frisch
  • 3Lorbeerblätter
  • 5Pimentkörner
  • 1m.-großeZwiebel(n)
  • 2Knoblauchzehe(n)
  • 3EL, gehäuftMajoran, frisch oder getrocknet, n. B. mehr
  • 1TL, gehäuftLiebstöckel, gerebelt
  • 1EL, gehäuftKümmel, ganz
  • n. B.Salz und Pfeffer
Wegen des besseren Geschmacks koche ich Eintöpfe einen Tag vorher, damit alles gut durchziehen kann. Salz kommt erst ganz zum Schluss in diesen Eintopf!

Die Zwiebel schälen und vierteln und mit den Lorbeerblättern, Pimentkörnern, Kassler und Speck (beides im ganzen Stück) in den mit 2,5 Liter Wasser gefüllten Schnellkochtopf geben. Den Deckel schließen und 15 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Das Suppengrün putzen und zerkleinern. Den Knoblauch schälen.

Den Schnellkochtopf von der Kochstelle nehmen und den Druck über das Ventil vollständig ablassen. Darauf achten, dass der Dampf auf der vom Körper abgewandten Seite austritt!

Jetzt die gewürfelten Kartoffeln, die getrockneten Erbsen, das zerkleinerte Suppengrün und die Hälfte des Majorans sowie den Kümmel dazugeben. Den Deckel schließen und noch einmal 15 Minuten kochen lassen. Den Schnellkochtopf von der Kochstelle nehmen und wie oben beschrieben drucklos machen.
Das Fleisch und den Speck aus dem Topf nehmen, auf einen Teller legen und ein wenig abkühlen lassen, dann in mundgerechte Stücke schneiden und beiseite stellen.

Während das Fleisch abkühlt, den Knoblauch schälen und durch die Knobi-Presse in die Suppe drücken. Den Rest vom Majoran und das Liebstöckelkraut in den Topf geben.
Jetzt die Suppe mit dem Stabmixer oder Blender pürieren, abschmecken und ggf. nachwürzen und etwas Pfeffer zugeben.

Zum Schluss wird das zerkleinerte Fleisch und der zerkleinerte Speck dazugegeben und gut umgerührt.

Ich koche Eintöpfe und Suppen mit Hülsenfrüchten ausschließlich in meinem 6 Liter-Schnellkochtopf. Die Hülsenfrüchte müssen nicht eingeweicht werden und auch die Kochzeit verringert sich deutlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.