Forelle in der Folie gebacken

  • 4 Forellen frisch Fischzuschnitt je etwa 200g
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zitrone
  • 4 Dillstängel
  • 8 Blatt Alufolie fest und passend zurechtgeschnitten
  • 2 Esslöffel Weißwein trocken


1 Die ausgenommenen Forellen kalt abspülen und mit Küchenkrepp gründlich abtrocknen. Die Rückenflosse mit einer Schere abschneiden. Die Forellen innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben und jeweils einen Zweig Dill einlegen.

2 Die Zwiebel wird fein würfeln und die geschälte (weiße Haut ganz entfernt) Zitrone in 8 Scheiben schneiden.ANZEIGE

3 Die Alufolieblätter einfetten und die Fische auflegen. Mit den Zitronenscheiben belegen und mit den Zwiebelwürfeln bestreuen, etwas Wein aufträufeln und die Alufolie verschließen.

4 Zuerst die Längsseiten der Alufolie aufklappen und einrollen, dann die Querseiten. Die Päckchen auf einem Backblech in den vorgeheizten Ofen schieben (E 225°C- 15 bis 20 Minuten).

5 Die Folie oben mit einer Schere aufschneiden und in der Folie servieren.

6 Beilage: Stangenweißbrot oder kleine Butterkartoffeln und Salat. Die Fischpäckchen können selbstverständlich auch gegrillt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.