Fruchtiger Fasan mit der 80 Grad Methode

  • 1 Stück Fasan etwa 1Kg
  • 1 Stück Zitrone frisch in Stücke geschnitten
  • 1 Stück Grapefruit frisch in Stücke geschnitten
  • 3 Stück Frühlingszwiebel frisch, geschnitten
  • 2 Stück Tymianzweige in Stücke geschnitten
  • 3 Stück Rosmarin frisch
  • 2 EL Macadamiasalz siehe mein KB, http://www.kochbar.de/rezept/436997/Wuerzsalz-mit-der-Macadamianuss.html
  • 2 EL Paprikapulver edelsüß
  • 3 EL Rapsöl


1 Den Fasan habe ich mit zwei anderen von meinem Jäger/Männerkochklubfreund bekommen. Von zweien habe ich die Brüste eingefroren und aus dem Rest eine Wildgeflügelbrühe zubereitet. Mit dieser Brühe und eingefrorenen Saucenresten habe ich zum Fasanenmenü die Sauce gemacht. Aber das sind extra Rezepte.2 Den E-Ofen auf 80 Grad mit einer reingestellten Form vorheizen. Das Macadamiasalz mit dem Paprikapulver und dem Rapsöl vermischen. Einen Teil der Kräuter, Fruchtstücke mit den Frühlingszwiebeln vermischen.

3 Den gesäuberten Fasan (ich mußte noch bissi nachrupfen wie ihr auf den zweiten Bild seht) innen und aussen mit der Gewürz-Ölmischung einpinseln, mit der Früchtemischung füllen und mit Zahnstochern verschließen. Die Beine zusammenbinden.

4 Den Fasan mit der Brust nach unten in die Form setzen, die restlichen Kräuter und Früchte dazulegen und in die E-Ofenmitte stellen.

5 Ca. 2 Stunden garen lassen, dann umdrehen und weitergaren lassen bis die gewünschte Kerntemperatur (70-72 Grad) erreicht ist. Zum schluß hin, die Temperatur höher stellen.

6 Den Fasan aus der Form nehmen. Zahnstocher, Fixierkordel und Füllung entfernen. Nochmal rundum mit der Gewürz-Ölmischung bepinseln, auf den Rostlegen, Fettpfanne unterstellen, den Grill einschalten und auf jeder Seite etwa 2 min grillen, halt bis die Haut knusprig ist.

7 Die Beilagen überlasse ich jedem selber. Wir hatten Salat vorher und Spätzle mit Sauce dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.