Gefüllte Hühnchenbrust mit Nudelpfanne

  • 4m.-großeHühnerbrüste
  • 1/2Tomate(n)
  • 1m.-großeZucchini
  • Frischkäse
  • Thymian
  • Olivenöl
  • 200gBandnudeln
  • 1DoseTomate(n), geschält
  • Oregano
  • Basilikum
  • Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • evtl.Tomatenmark und Wasser
Die vier Hühnerbrüste in der Mitte vorsichtig aufschneiden, sodass sich eine Tasche bildet. Diese Tasche mit dem Frischkäse bestreichen. Petersilie hacken und ebenfalls verteilen. Danach von der Tomate vier Scheiben schneiden (nicht zu dick) und jeweils zwei in zwei der vier Brüstchen legen. Danach die Basilikumblätter verteilen und die Holzspieße so einstechen das die Tasche verschlossen ist. Das Fleisch leicht würzen. Damit wären zwei Hühnchenbrüste fertig zum Braten.

Die anderen beiden werden nun mit Zucchini gefüllt. Daher auch hier wieder 4 Scheiben von der Zucchini schneiden. Diese empfehle ich vorher leicht in Olivenöl zu dünsten, da feste Zucchini nicht wirklich schmecken. Die gedünstet Zucchini mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und ebenfalls in die Taschen legen. Danach mit den Holzspießen verschließen. Die Hühnchenbrüste nur in Olivenöl anbraten, bis das Fleisch durch ist.

Für die Nudelpfanne schneide ich die restlich Zucchini in Stifte und dünste sie in Olivenöl an. Danach die geschälten Tomaten aus der Dose fischen und schneiden, zusammen mit dem Saft zu den Zucchini geben. Evt. noch mit Tomatenmark und Wasser verlängern. Danach gut mit Oregano, Salz, Pfeffer, Thymian würzen.

Währendessen die Bandnudel kochen. Die Bandnudel abgießen, wenn sie durch sind, und zu der Zucchini-Tomatensoße geben. Dies gut vermischen. Die Soße schmeckt super, wenn Sie fruchtig aber nicht zu fade ist.

Das Basilikum und der Thymian in den Hühnchenbrüsten sollten frisch sein. So gibt es einen wunderbaren Geschmack und man muss nicht viel würzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.