Germknödel in Dunst

  • 0,75 kg Mehl
  • 1 Dotter
  • 2 dag Germ
  • Thea Magarine Salz, Zucker, Milch
Aus ¾ kg Mehl, einem nußgroßen Stück Thea, 1 Dotter, 2 dkg Germ, Salz, Zucker und der nötigen Milch einen Germteig wie zu Buchteln bereiten. Wenn dieser aufgegangen, auf dem bemehlten Brett Knödel formen, mit einem Tuch bedecken und nochmals 15 Minuten gehen lassen. Eine weite Kasserolle halb mit Salzwasser füllen, ein festaufliegendes Haarsieb daraufstellen, wenn das Wasser kocht, die vom Mehl befreiten, gut mit Thea beschmierten Knödel in fingerbreiten Abständen daraufgeben und einen gut abschließenden Deckel darübergeben, 15 Minuten im Dunst kochen. Mit einer Spicknadel quer durchstechen und abheben, auf eine Schüssel anrichten, mit einer zweiten zudecken, warm halten, bis alle fertiggekocht sind. Mit brauner Thea, Zucker und Zimt servieren, eventuell mit Powidl verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.