Indisches Gemüsecurry mit Kokos

  • 1m.-großeZwiebel(n)
  • 2Knoblauchzehe(n)
  • 200gKarotte(n)
  • 150gFrühlingszwiebel(n)
  • 200gBrokkoli
  • 250mlKokosmilch, ungesüßt
  • 250mlGemüsebrühe
  • 1ELIngwer
  • 2TL, gestr.Currypulver, mild oder scharf nach Geschmack
  • 150gSpinat
  • 1EL, gestr.Speisestärke
  • 2EL, gestr.Koriandergrün, fein gehackt
  • Salz
  • Chili
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Gemüse putzen. Karotten in dünne Scheiben schneiden. Brokkoli in Röschen teilen. Frühlingszwiebel in breite Streifen schneiden.

Kokosmilch mit Gemüsebrühe, Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Currypulver aufkochen und mit Salz würzen und 10 Minuten köcheln.
Karotten untermischen und 8 Minuten köcheln. Brokkoli und Frühlingszwiebel untermischen und 7 Minuten köcheln.

Spinat waschen, tropfnass mit wenig Salz in einen Topf geben, zudecken und bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen (ca. 2 Minuten). Spinat in einem Sieb abtropfen lassen und in Stücke schneiden.

Stärke mit 2 El. kaltem Wasser glatt rühren und unter das Curry mischen. Köcheln, bis sich die Sauce bindet, Spinat unterrühren.

Das Curry mit Salz und Chili ( je nach Geschmack und Schärfe ) abschmecken. Mit Koriander garniert servieren.

Wer möchte, kann natürlich Puten- oder Hühnerfleisch untermischen, schmeckt sehr gut. Das Fleisch in einer Pfanne anbraten zum Schluss in das Gericht mischen.

Ich verwende immer einen Wok, ist praktisch wegen der Größe und man kann das Gemüse auf der Seite hochschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.