Kafta Batata

  • 1500 g Kartoffeln
  • 5 Stück mittelgroße Zwiebeln
  • 1 kleines Bund glatte Petersilie
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 7-Pfeffer-Gewürz, Ssaba baharat, Salz
  • 1 kleine Dose Tomatenmark, 70 g
  • 2 Stück mittelgroße Tomaten
1 Kartoffeln schälen, in 5-6 mm dicke Scheiben schneiden und in der Friteuse portionsweise hell frittieren. Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

2 Zwiebeln schälen. Petersilie waschen und trockenschütteln, die Blättchen abzupfen. Zwiebeln und Petersilie so fein wie möglich hacken oder in der Küchenmaschine zerkleinern. Zwiebeln und Petersilie mit Hackfleisch, 1 1/2 TL Salz und 1 1/2 TL 7-Pfeffer-Gewürz ( ersatzweise Piment und eine Prise Zimt) zu einem Fleischteig verarbeiten, abschmecken. Den Fleischteig auf den Boden einer großen Auflauf- oder Backform verteilen.

3 Die frittierten Kartoffeln auf dem Fleischteig verteilen, salzen. Tomaten waschen, Stielansatz herausschneiden und in Scheiben schneiden, auf den Kartoffeln verteilen, ebenfalls leicht salzen.

4 Tomatenmark, 1/2 TL Salz und 1/2 TL 7-Pfeffer-Gewürz mit gut 1 Liter Wasser verrühren, abschmecken. Diese Soße über die Kartoffeln gießen und das Gericht im Backofen bei 200 °C (Umluft 175°) in 50-60 Minuten garen. Ich serviere dazu noch Reis (Zubereitung siehe mein Rezept für Rösto)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.