Karibische Kartoffel-Garnelen-Bällchen

  • 500 gr. Kartoffel gegart
  • 40 gr. Butter
  • 2 st Eigelb
  • 100 gr Emmentaler
  • 1 EL Petersilie gehackt
  • 1 stk Zwiebel gewürfelt
  • 3 EL Mehl
  • 100 gr. Semmelbrösel
  • 1 Stk. Ei geschlagen
  • Fritierfett
  • 500 gr. Krabben klein (Shrimps) gegart
1 Die gekochten Kartoffeln zerdrücken und mit 25 g Butter, Eidottern, klein gewürfeltem Käse und Petersilie vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In der restlichen Butter die Zwiebel anbraten, aber nicht braun werden lassen. Wer mag, nimmt noch etwas gehackte Chilischote dazu...

2 Die Krabben grob hacken. Die Zwiebel und die Krabben unter die Kartoffelmasse heben und daraus etwa 1-2 cm große Bällchen formen: das geht am besten, wenn man mit dem Eßlöffel Bällchen absticht und diese in das Mehl fallen läßt. Sobald sich eine Mehlschicht gebildet hat, kann man die Bällchen wunderbar rollen.

3 Die Bällchen in Mehl rollen, in das geschlagene Ei tauchen und in den Semmelbröseln schön trund rollen. Auf eine beschichtete Backfolie legen und bis zum Braten kaltstellen. Das Fritieröl in der Friteuse oder einer tiefen Pfanne auf 195°C erhitzen und die Bällchen goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und sofort servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.