Kartoffel-Gratin

image_1image_2image_3
  • 1kgKartoffel(n)
  • Butter für die Form und für Flöckchen
  • 1/2LiterMilch
  • 250mlsüße Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1Zehe/nKnoblauch
  • 100gKäse (Gruyère oder ein anderer Bergkäse), geriebener
Die Kartoffeln schälen und in 3 Millimeter starke Scheiben hobeln (also nicht zu dünn!). In einer dick mit Butter ausgestrichenen flachen Auflaufform verteilen, dabei den geriebenen Käse dazwischen streuen und darauf achten, dass vor allem die Oberfläche ein hübsches Muster erhält. Die Kartoffelscheiben sollten möglichst akkurat übereinander lappen. Jede Schicht salzen - nicht zu großzügig, denn der Käse ist salzig genug, aber mutig mit Pfeffer, Muskat und dem durch die Presse gepressten Knoblauch würzen.
Milch und Sahne einfüllen, sie sollte bis knapp unter die Oberfläche reichen. Auch muss die Form so bemessen sein, dass die Flüssigkeit beim Backen aufsteigen und brodeln kann, ohne überzukochen! Die Oberfläche mit Butterflöckchen besetzen. Die Form in den 200 Grad Celsius vorgeheizten Ofen schieben, den Auflauf etwa 70 bis 80 Minuten backen, bis der Auflauf brodelt, die Oberfläche sich appetitlich golden färbt und man die Kartoffelscheiben leicht mit der Messerspitze durchstechen kann. Sollte sich gegen Ende der Garzeit die Oberfläche zu dunkel färben, ein Blatt Alufolie darüber legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.