Katzagschroi – urschwäbisch

  • 600 g Rinderbrust
  • 3 Stk. Zwiebeln
  • 1 Stk. Möhre
  • 1 Stk. Sellerie
  • ½ Stange Stange Lauch
  • ½ Bund Petersilie
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 1 EL Butterschmalz
  • 4 4 Eier
  • etwas Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer
1 Rindfleisch in kaltem Wasser aufsetzen. Möhre, Lauch, 1 Zwiebel, etwas Petersilie und den Sellerie grob klein schneiden und zu dem Fleisch geben. Kurz aufkochen, Ablagerungen an oberen Topfrand abschöpfen, die Hitze reduzieren und ca. 1 ½ Stunden köcheln lassen. Abseihen, erkalten lassen. Die Brühe einfrieren, da sie zu schade ist um sie wegzuwerfen - oder am anderen Tag verwenden.

2 Das kalte Rindfleisch in dünne Scheiben schneiden. Die 2 Zwiebeln in Ringe schneiden. In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen, die Zwiebeln rösten, bis sie eine goldbraune Farbe haben. Fleisch-Scheiben dazu geben und ca. 2 Min. mit braten. Eier in einer Schüssel aufschlagen, verrühren und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Das ganze über das Fleisch geben. Die Eier stocken lassen.

3 Petersilie und Schnittlauch fein schneiden. Das Katzagschroi auf einer Platte anrichten, mit den Kräutern bestreuen.

4 Dazu schmeckt ein Holzofenbrot oder Kartoffelsalat recht gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.