Knobigulasch

    fŘr Knobigulasch
  • 1,5 kg Schweineschnitzelfleisch am St├╝ck von der Oberschale
  • 1 etwas Butterschmalz
  • 5 St├╝ck Zwiebeln rot gehackt
  • 10 St├╝ck Knoblauchzehen gehackt
  • 1,5 EL Tomatenmark
  • 2 EL Paprikapulver edels├╝├č
  • 1 TL Paprikapulver scharf
  • 1 liter Gem├╝sebr├╝he eigene Herstellung
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 etwas St├Ąrkemehl
  • 150 ml Schmand oder saure Sahne
  • 4 St├╝ck Fr├╝hlingszwiebeln frisch geschnitten

Das ist ein Wunschrezept von Knobifreunden von uns, und die W├╝nsche meiner G├Ąste werden selbstverst├Ąndlich befolgt. Sie wollten ein mageres Schweinegulasch mit viel Knobi.

 

Das Fleisch in W├╝rfel schneiden. Butterschmalz in zwei (wegen der Fleischmenge) Pfannen erhitzen und dann das Fleisch rundum anbraten.

 

Das Fleisch nun aus den Pfannen in einen gro├čen Topf geben.

 

In einer der Anbratpfannen nun erst die Zwiebeln anr├Âsten, dann kommen die Fr├╝hlingszwiebeln und der Knobi dazu und werden kurz mitgebraten.

 

Dann das anger├Âstete Gem├╝se zum Fleisch in den Topf geben und das Tomatenmark und Paprikapulver unterr├╝hren. Das ganze mit der Br├╝he abl├Âschen und einmal aufkochen lassen.

 

Nun das Gulasch sch├Ân weich k├Âcheln lassen. Wenn n├Âtig Br├╝he nachgiessen.

 

Zum Binden etwas St├Ąrke in kaltem Wasser anr├╝hren und mit dem Schmand in das Gulasch einr├╝hren. Unter r├╝hren noch einmal aufkochen lassen.

 

Alles zusammen einige min k├Âcheln lassen und nach Geschmack abschmecken.

 

Wir hatten M├Âhrensalat als Vorspeise und Salzkartoffeln zum Gulasch.

 

Unsere G├Ąste haben es auch gerne, die Salzkartoffen in der Sauce zu zerd├╝cken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.