Lauchzwiebel-Quiches mit Lachs-Tatar

  • 300 Gramm Blätterteig aus der Kühltheke
  • 300 Gramm Lachsfilet ohne Haut / kann auch TK-Ware sein
  • 0,5 Bund Thymian oder Zitronenthymian
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, geriebene Muskatnuss
  • 250 Gramm Crème fraîche
  • 1 Bund feine Lauchzwiebeln
  • 150 Gramm Zuckerschoten
  • 1 EL Olivenöl extra vergine
  • 2 Eier


1 Förmchen kalt ausspülen und mit Öl einfetten. Teig entsprechend zuschneiden und die Förmchen damit auslegen und einen Rand hochziehen. Kalt stellen.2 Backofen auf 210 C° vorheizen.

3 Lachs abbrausen, trocken tupfen, sehr fein würfeln. Von der Hälfte des Thymians die Blättchen abzupfen und fein hacken. Gehackten Thymian mit Zitronenschale, Lachs, ordentlich Salz und Pfeffer und 2-3 EL Créme frâiche mischen, kalt stellen.

4 Lauchzwiebeln und Zuckerschoten putzen und der Förmchengröße in entsprechend kleine Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lauchzwiebeln darin ca. 4 Minuten anbraten. Zuckerschoten dazugeben, alles weitere 1-2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Etwas abkühlen lassen.

5 Die Eier mit der restlichen Créme frâiche verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Eiercreme unter das Gemüse mischen.

6 Teig mit einer Gabel mehfach einstechen. Gemüse-Eier-Mischung und Lachs-Tatar in die Förmchen geben. Quiches im vorgheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Vor dem Servieren den übrigen Thymian darüber verteilen.

7 Anmerkung: Da beim Backen viel Würze verloren geht unbedingt vorher so viel würzen, bis man denkt, es sei fast zu viel!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.