Limoncello – Trüffel

  • 150 g weiße Kuvertüre
  • 80 g Sahne
  • 30 ml Limoncello
  • 30 Hohlkugeln weiß
  • 150 g weiße Kuvertüre
  • 3 Tropfen Zitronenaroma
  • 1 TL Palmin
1 Die Kuvertüre hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne in einem Topf erhitzen und 1 Mminute kochen. Vom Herd nehmen, den Limoncello einrühren udn über die Kuvertüre geben. Solange rühren bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Ganache ca. 20 Minuten abkühlen lassen.

2 Die Ganache in einen Spritzbeutel füllen und die Hohlkugeln damit bis knapp unter den Rand füllen. Die Masse fest werden lassen.

3 Die restliche Kuvertüre hacken. 2/3 der Kuvertüre in eine Schlagschüssel geben. Diese über dem heißen Wasserbad schmelzen, das Palmin und 2-3 Tropfen Zitronenaroma zugeben und mitschmelzen. Die Kuvertüre sollte eine Temperatur von 45° erreichen. Nun die Schüssel vom Topf nehmen und abstellen. Die restliche Kuvertüre zugeben und unterrühren. Die Kuvertüre auf 27° abkühlen lassen. Nun wieder auf die Verarbeitungstemperatur erwärmen. Für weiße Kuvertüre ist dies 31° Grad.

4 Etwas Kuvertüre in einen Spritzbeutel gebenund die Pralinen damit verschließen. Die Kuvertüre wieder erwärmen udn die Hohlkugeln darin tauchen. Auf eienm Pralinengitter kurz ablegen. Mit einer Pralinengabel hin und her rollen und dann auf Backpapier ablegen und trocknen lassen. Soll der Überzug glatt bleiben die Pralinen auf der Gabel kurz abtropfen lssen udn dann auf dem Backpapier ablegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.