Orientalisches Ossobuco

  • 4 gößere Scheiben Kalbshaxen (mit Knochen, je etwa 250 g)
  • Safranfäden (0,1 g)
  • 0,25 L trockener Weißwein
  • 1 Aubergine
  • 400 g Tomaten
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bd. Koriandergrün
  • 1 Bd. Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL Ras-el-hanout (marokkanische Gewürzmischung - Asia-Laden)
  • 0,5 Zitronen frisch
  • 2 Frühlingszwiebeln
1 Den Safran zerkrümeln, in den Wein rühren. Die Aubergine waschen, putzen, klein würfeln. Aus den Tomaten die Stielansätze herausschneiden. Die Tomaten in eine Schüssel legen, mit kochend heißem Wasser begießen und kurz ziehen lassen. Abschrecken, häuten und klein würfeln. Knoblauch und Zwiebel schälen, fein würfeln. Kräuter abbrausen und trockenschütteln. Blätter von den Stängeln zupfen, 1 EL davon (gemischt) zugedeckt wegstellen, Rest fein hacken.

2 Die Kalbfleischscheiben mit einem feuchten Tuch abwischen und alle Knochensplitter entfernen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3 Das Öl in einem Schmortopf erhitzen, die Kalbfleischscheiben darin von beiden Seiten bei starker Hitze anbraten und wieder herausnehmen. Auberginenwürfel im Bratfett anbraten. Zwiebel, Knoblauch und Kräuter dazugeben, Tomaten und Wein oder Brühe unterrühren. Sauce mit Paprika, Kreuzkümmel, Koriander und Ras-el-hanout würzen und leicht salzen. Kalbsscheiben wieder einlegen, Deckel auflegen. Die Hitze klein stellen und das Fleisch etwa 1 1/2 Stunden schmoren.

4 Die Zitrone heiß waschen, Schale dünn abschneiden. Frühlingszwiebeln waschen und putzen. Zitronenschale, Zwiebeln und die beiseitegelegten Kräuter zusammen fein hacken. Vor dem Servieren auf die Kalbfleischscheiben streuen. Dazu passt Reis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.