Osterbunnies

  • Für den Teig:
  • 125mlMilch, lauwarm
  • 21gHefe, frisch
  • 250gMehl, glatt
  • 50gButter, flüssig
  • 2Eigelb
  • 1/2ELRum
  • 35gZucker
  • 1Pkt.Vanillezucker
  • 1Prise(n)Salz
  • 1Ei(er), verquirlt, zum Bestreichen
  • Für die Dekoration:
  • Mandelstifte, für die Schnurrhaare
  • Rosinen, für die Augen
  • Süßigkeiten (Smarties), für die Nase
Hefe in die lauwarme Milch einbröckeln und auflösen. Die Hefemilch mit dem Mehl, der flüssigen Butter, dem Zucker, Vanillezucker, den Dottern, einem Schuss Rum und einer Prise Salz zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig mindestens 30 Minuten gehen lassen, das Volumen des Teiges soll sich verdoppeln. Dann den Teig in 5 gleich große Stücke schneiden. Von jedem Stück 1/3 Teig abschneiden und daraus jeweils 2 Hasenohren formen. Aus den anderen 2/3 je einen runden Kopf formen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Ohren an den Enden flach drücken, auf das Backblech legen und darauf den Kopf legen und festdrücken, sodass es zusammenhält. Danach die Hasenköpfe verzieren: Die Mandelstife dienen als Schnurrhaare, die Rosinen sind die Augen. Rosa oder rote Smarties sind jeweils die Nase, diese aber erst nach dem Backen anbringen!

Die Osterbunnies mit verquirltem Ei bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen.

Die Osterbunnies kann man auch als normale Weckerln machen - sie schmecken nicht nur zu Ostern gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.