Pangasius in Kokos-Curry Soße

  • 1/2 Paprikaschote(n), gelb
  • 1/2 Paprikaschote(n), rot
  • 1 Schalotte(n)
  • 1 Knoblauchzehe(n)
  • 1EL, gestr. Currypaste, rot
  • 1EL, gestr. Currypulver
  • 75ml Brühe
  • 280g Kokosmilch
  • 1EL Zitronensaft
  • 1EL Sojasauce, hell
  • 1Msp. Kurkuma
  • 1EL Paprikapulver, mild
  • 1TL Zucker
  • 1Msp. Ingwerpulver
  • 1Msp. Sambal Oelek
  • 4 Fischfilet(s) (Pangasius-)
  • Sesamöl
  • Gewürzmischung (China-)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2Tasse Reis
Paprikaschoten waschen und in kleine Stücke schneiden. Schalotte und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Öl in der Pfanne erhitzen und Schalotte glasig braten. Paprika hinzugeben und kurz mitanbraten. Anschließend Currypaste und Currypulver hinzufügen und umrühren. Hühnerbrühe und Kokosnusscreme oder -milch hinzugeben und alles ca 10 Min. einköcheln lassen.

Währenddessen das Pangasiusfilet mit der Chinawürzmischung, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und knusprig anbraten. Salzwasser für den Reis zum Kochen bringen und den Reis garen.

Die Soße zum Schluss mit Sambal Oelek, Zitronensaft, Sojasoße, Kurkuma, Paprikapulver, Ingwer, Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals kurz ziehen lassen. Alles heiß servieren.

Tipp:
Statt Pangasius kann man auch Hähnchenfleisch oder Garnelen verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.