Partybrot

image_1image_3image_4
  • 500gMehl
  • 1WürfelHefe
  • 2TLSalz
  • 400mlWasser, lauwarm
  • 150gKäse, geriebener
  • n. B.Zwiebel(n) (Röstzwiebeln)
  • n. B.Sonnenblumenkerne
  • n. B.Kümmel
  • n. B.Nüsse
  • n. B.Schinken, gewürfelter
  • Fett für die Form
  • Mehl für die Form
Die Hefe in eine große luft- und wasserdicht schließbare Schüssel (Hefeteigschüssel) geben und darin zerbröckeln. Das Salz darüber streuen. Die Hefe wird dadurch flüssig. In der Zwischenzeit z.B. Käse reiben.

Sobald die Hefe flüssig ist (ich rühre mit einem Silikonschaber immer ein bisschen um, dann geht es schneller)m das Mehl darauf geben (muss nicht gesiebt sein). Lauwarmes Wasser und den Käse darüber schütten. Nach Belieben Röstzwiebeln, Sonnenblumenkerne, Kümmel, Nüsse, Schinken usw. zugeben. Die Schüssel verschließen und entlüften. Dann kräftig schütteln. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Backform (Kastenform, Silikonform oder UltraPlus) geben und mit etwas Wasser bepinseln. Dabei Formen ohne Deckel einfach mit Alufolie abdecken, ansonsten Deckel darauf setzen.

In den kalten (!) Backofen schieben und bei 200°C Ober-/Unterhitze zuerst ca. 45 Minuten mit Deckel, dann weitere 15 bis 20 Minuten ohne Deckel backen.

Der Teig muss nicht gehen - da der Backofen nicht vorgeheizt ist, hat das Brot beim Aufheizen noch Zeit zu gehen.

Tipps: Man kann auch das Mehl mit Vollkornmehl mischen, aber nicht mehr als 250 g Vollkornmehl verwenden, sonst wird das Brot zu trocken. Und anstatt Wasser kann man Buttermilch oder Bier nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.