Putenbraten easy going

  • 1Putenbraten (ohne Knochen, ca. 1 - 1,2 kg)
  • 2m.-großeZwiebel(n)
  • 4Scheibe/nBacon
  • 200mlGemüsebrühe
  • 1ELSenf
  • 1ELHonig
  • 1ELÖl
  • Salz und Pfeffer
  • Majoran
  • Thymian
Den Putenbraten vor der Weiterverarbeitung waschen und anschließend gut trocken tupfen. Von allen Seiten gut mit Salz einreiben. Aus Öl, Honig und Senf eine geschmeidige Paste anrühren und das Fleisch damit einstreichen.

Den Braten in eine geeignete Form geben (ich nehme den Deckel einer Glasauflaufform) und den Bacon auf die Oberseite des Bratens "kleben".

Den Braten bei 180° ca. 30 Minuten solo braten, erst dann etwa 200 ml Gemüsebrühe angießen, die mit Pfeffer, Thymian und Majoran abgeschmeckt wurde, und die geschälten und geviertelten Zwiebeln rund um den Braten verteilen und weitere 60 Minuten braten!

Etwa alle 10 - 15 Minuten den Braten mit der Brühe begießen, damit der Bacon nicht zu dunkel wird. Er dient in erster Linie als "Hülle", damit das Fleisch nicht trocken wird. Wenn er also zu dunkel werden sollte, da jeder Ofen von der Gartemperatur variiert, kann man ihn nach dem Braten entfernen. Ansonsten ist er auch sehr schmackhaft als "extra Leckerli".

Als Beilagen passen gut Buttererbsen, Salzkartoffeln und eine Soße aus der Bratenbrühe dazu. Ich passiere sie durch ein Sieb, schmecke sie ab und binde sie dann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.