Putenrollbraten mit Rotkohl-Birnen-Traubengemüse

  • 1,2kgRotkohl
  • 1großeZwiebel(n)
  • 1,3kgPutenbraten (Rollbraten)
  • Salz und Pfeffer, schwarzer
  • 2ELÖl
  • 125mlGeflügelbrühe
  • 6ELEssig
  • 125mlBirnensaft
  • 3Lorbeerblätter
  • 2m.-großeBirne(n)
  • 100gWeintrauben, (helle, kernlos)
  • n. B.Zucker
  • n. B.Ahornsirup
Kohl putzen, in Streifen schneiden, waschen und gut abtropfen lassen. Rollbraten innen und außen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch rundherum braun anbraten, herausnehmen.
Die Zwiebel schälen und nicht zu fein hacken. Diese im restlichen Fett golden anrösten, den Rotkohl dazugeben und ca. 5 Minuten anbraten. Mit Brühe, Essig und Birnensaft ablöschen, aufkochen lassen. Lorbeer zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen, alles gut vermischen. Den Rollbraten auf den Rotkohl legen und den Bräter mit Deckel im heißen Ofen bei 200 °C Umluft ca. 1,5 Stunden schmoren lassen.

In der Zwischenzeit die Birnen schälen und in Spalten schneiden. Ca. 30 Minuten vor Ende Birnen und Trauben dazugeben. Danach den Braten herausnehmen und 10 Minuten in Alufolie gewickelt ruhen lassen.

Anschließend das Garn entfernen und das Fleisch in Scheiben schneiden.
Den Rotkohl nochmals kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn die Birnen und die Trauben nicht genügend Fruchtzucker enthalten haben, nochmals mit etwas Zucker und/oder Ahornsirup nach Geschmack verfeinern.

Dazu Knödel oder Spätzle.

Habe bei diesem ersten Versuch den Ofen lieber auf 180 °C Umluft erhitzt (hatte 2 Rollbraten à ca. 1 kg) und die Gardauer um 30 Minuten verlängert. Hat bei meinem Herd sehr gut funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.