Rhabarberkuchen mit Guss und Baiserhaube

Teig
  • 200 g Mehl
  • 100 g Margarine
  • 75 g Zucker
  • 1 Stück Ei
  • 1 TL Backpulver
Guss
  • 3 Stück Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 200 g süße Sahne
  • 40 g Speisestärke
Baiserhaube
  • 3 Stück Eiweiß
  • 150 g Zucker
Belag
  • 750 g Rhabarber, geputzt und gestückelt
Teig/Guss/Baiserhaube

1.

Sämtliche Zutaten für den Teig in den TM geben. 2 Min./ kneten und im Anschluss 30 Min. kühl stellen.

In der Zwischenzeit den Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden, nach belieben leicht Zuckern und etwas ziehen lassen. Den entstandenen Saft abseihen und die Fruchtstücke gut abtropfen.

Den Teig auf den Boden einer gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Springform (26 oder 28 cm Durchmesser) ausrollen, einen 4 cm hohen Rand andrücken, den Teigboden mit einer Kuchengabel einstechen und die Rhabarberstücke darauf verteilen.

2.

Für den Guss die Zutaten in den füllen und 1 Min./Stufe 4-5 verrühren. Alles über das Obst geben und auf 175° Grad Ober-/Unterhitze ca. 50 - 54 Min. backen.

3.

Für das Baiser den Schmetterling einsetzen, das Eiweiß hinzufügen und 4 Min./Stufe 4 steif schlagen. Langsam den Zucker einrieseln lassen und nochmals für ca. 2 Min. weiterrühren.

4.

Nach Ablauf der Backzeit die Baisermasse auf dem Kuchen verteilen und für ca. 15- 30 Min. weiterbacken.

Den Kuchen in der Form abkühlen.

5.

Fundstelle: "Das Kochrezept"

5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.