Rumpsteak Rückwärts gebraten

    fr Rumsteak
  • 2 Stück Rumpsteaks vom Metzger meines Vertrauens
  • 1 Prise Pfeffer und Salz aus der Mühle
  • 1 etwas Erdnußöl

    fr Ruccolasalat
  • 200 Gramm Ruccola-Salat frisch
  • 1 Stück Tomate kleingeschnitten
  • 1 EL Balsamico Essig, weiß
  • 1 EL Balsamico Essig dunkel
  • 2 TL Waldhonig
  • 3 EL Olivenöl extra vergine
  • 1 TL Limeten - Saft und Schale
  • 1 Prise Pfeffer und Salz aus der Mühle
  • 1 Stück Peccorino-Käse frisch grob gerieben

Rumpsteak: Den E-Ofen auf 80 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen. Den Fettrand der Steaks einschneiden.

 

Die Steaks auf den Rost (Ofenmitte) legen. Dann bis zur gewünschten Kerntemperatur garen lassen. Diese Zeit ist je nach Dicke der Steaks variabel. Dafür hat man ja den Temperaturmesser. Aber natürlich geht es auch (wer sich auskennt) mit der Drückprobe.

 

Ich tue das Steak bei 52 Gard aus dem Ofen nehmen, weil das Fleisch beim nachbraten noch ein wenig gart.

 

Wenn die Kerntemperatur erreicht ist, in einer Pfanne das Erdnussöl erhitzen (mittlere Hitze), und die Steaks kurz auf jeder Seite mit Röstaromen versehen.

 

Danach beträgt die Kerntemperatur ca. 55 Grad und die Steaks sind durchgehend leicht rosa, wie meine Liebste es mag (siehe Bild).

 

Ruccolasalat: Den Salat waschen und trocknen. Die Dressingzutaten vermischen und den Ruccola und die Tomate unterheben.

 

Anrichten: Die Steaks auf vorgewärmten Tellern anrichten. Den Salat und Pecorino in extra Schüsseln servieren. So das sich jeder davon nehmen kann, soviel er mag. Sonstige Beilagen, jeder wie er mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.