Salzkuchen

image_1image_2image_3image_4
  • Für den Hefeteig
  • 200 g Mehl gesiebt
  • 10 g frische Hefe oder 1/2 Päckchen Trockenbackhefe
  • 0,125 l lauwarme Milch
  • 80 g Butter oder Magerine
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • Für den Belag
  • 1 EL Mehl
  • 200 g Saure Sahne
  • 100 g Süße Sahne
  • 3 Eier
  • Kümmel, Salz, Pfeffer, Butterflocken und Petersilie


1 Aus Mehl, Hefe, Milch, Fett, Ei und Salz einen Hefeteig fertigen. Danach den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen, in eine gefettete Springform geben und den Rand hochdrücken. Auf dem Blech noch etwas gehen lassen.ANZEIGE

2 Für den Belag zuerst das Mehl mit etwas Saurer Sahne anrühren, dann den restlichen Sauerrahm, die süße Sahne und die verquirlten Eier unterheben. Nach Geschmack mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen. Nun die Masse auf dem Teig verteilen und einige Butterflocken darauf setzen.

3 Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200°C 30 - 40 min backen. Mit gehackter Petersilie bestreuen. Warm zu einem Glas Rotwein serviert, schmeckt der vorzüglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.