Sauerkrautsuppe mit Knoblauchdip

  • 1kgHackfleisch, gemischtes
  • 1gr. Dose/nBohnen, weiße mit Suppengrün
  • 1FlascheSauce (Schaschlik)
  • 1Tube/nTomatenmark
  • 1gr. Dose/nSauerkraut
  • 1Dose/nChampignons
  • 6Gewürzgurke(n)
  • Für den Dip:
  • 1kl. GlasMayonnaise
  • 1BecherSchmand
  • 2Knoblauchzehe(n)
  • 1Pck.Kräuter,TK 8 Kräuter
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
Für die Suppe das Hackfleisch krümelig anbraten. Dann Sauerkraut, weiße Bohnen, Schaschliksoße, Tomatenmark, in Scheibchen geschnittene Gewürzgurken und Pilze dazugeben und evtl. mit ein wenig Wasser verlängern. Die Suppe sollte nicht zu flüssig sein, eher sollte der Kochlöffel drin stehen! Etwa 15 - 20 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen, dabei häufig umrühren, brennt gern an. Am besten über Nacht stehen lassen und am nächsten Tag vorsichtig erwärmen - dann schmeckt es nochmal so gut! Zusätzliche Gewürze braucht es nach unserem Geschmack nicht, das solltet Ihr selber probieren.

Für den Dip Mayo, Schmand, Knoblauch und Kräuter verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Der Dip sollte 1 - 2 Stunden Zeit haben zu ziehen - schon allein wegen des Knoblauch-Aromas.
Beim Essen nimmt sich dann jeder nach Geschmack einen Klacks Dip zur Suppe.

Lässt sich toll vorbereiten, auch in Riesenmengen für Feste und Umzüge.
Da die Suppe rein optisch etwas gewöhnungsbedürftig aussieht, ist es immer wieder ein Erlebnis, wenn Skeptiker ("ich probier erst mal ...") zu Überzeugungsessern werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.