Scharfe Hähnchenbrust mit Ananas, viel Zwiebeln ~

  • 3 Hähnchenbrüste
  • 1 Gelbe Rübe
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 braune Zwiebeln
  • 3 eingelegte Peperoni sgm.
  • 12 eingelegte Knoblauchzehen sgm.
  • 1 Handvoll grüne Oliven
  • 3 Scheiben Ananas
  • 2 EL Rapsöl
  • 500 ml Brühe
  • 1 EL scharfe Chilisauce
  • etwas Sahne
  • ~ nach Gusto ~
  • Paprika scharf
  • Salz, Pfeffer


1 Die Hähnchenbrüste waschen, Häute und Sehnen entfernen, falls vorhanden. Fleisch in Stücke schneiden.

2 Gelbe Rübe schälen und in Streifen zerkleinern. Zwiebel häuten und in grobe Spalten zerschneiden. Ananas schälen, den Strunk entfernen und die drei Scheiben abschneiden. Diese in grobe Würfel zerteilen.3 In einem Topf das Öl erhitzen. Das Fleisch darin kräftig braten, gleich mit Pfeffer würzen und die Zwiebeln zugeben.

4 Peperoni, Oliven und Knoblauchzehen zufügen, mit Paprika und Salz würzen. Die Brühe aufgießen Alles kurz aufkochen lassen, dann die Temperatur auf klein stellen.

5 Den Hähnchentopf nun ca. 20 Min. leise köcheln lassen. Nach 10 Min. die Ananaswürfel und die Chili-Sauce untermengen.

6 Kurz vor dem Anrichten noch die Sahne unterheben, diese warm ziehen lassen und evtl. nochmals nachwürzen.

7 Auf Teller verteilen und mit Reis, den ich zwischenzeitlich gegart hatte, servieren. ein kleiner Nachtrag.....

8 Die 12 Knoblauchzehen waren ja eingelegt, so ist der Geschmack nicht zu intensiv und dominierend. NUR Knoblauchgeschmack bringt ja nichts und macht nur das Esen kaputt. Das mag ich auch nicht :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.