Schwarzwurzelsalat dänische Art

  • 1GlasSchwarzwurzel(n)
  • 1Zwiebel(n), rot
  • 1/4GlasEssig
  • 1/4GlasZucker
  • 1/4GlasWasser
  • 1/8GlasÖl
  • 1TLSalz
  • n. B.Pfeffer aus der Mühle
  • 1SpritzerMaggi
Die Schwarzwurzeln abgießen, aber nicht aus dem Glas nehmen, nur die Flüssigkeit ablaufen lassen.

Die Zwiebeln ganz fein würfeln und in das Glas geben. Ein wenig schütteln und "aufklopfen", damit sie etwas nach unten rutschen und sich verteilen.

In einem kleinen Schüsselchen oder Becher Essig, Zucker, Pfeffer, Salz und Maggi so lange rühren (oder auch stehen lassen) bis der Zucker ganz gelöst ist. Dann nur so viel vom Wasser dazugeben, dass man die Säure noch gut schmeckt. Es muss ein wenig überwürzt schmecken, weil noch das Öl hinzukommt und die Schwarzwurzeln viel aufsaugen.

Dann das Öl gut unterrühren und alles in das Glas füllen. Deckel drauf und gut durchschütteln und dann für einige Zeit, am besten ein paar Stunden, in den Kühlschrank stellen. Wenn man daran denkt, das Glas ab und zu umdrehen

Dann nur noch essen!

Wir essen ihn gerne im Winter, wenn "Grünzeug" knapp oder nur von weit her zu kriegen ist. Oder beim Grillen, weil man ihn gut einen Tag vorher machen kann und auch sehr große Menge keine Arbeit sind.

Vorbemerkung: ich nehme ein leeres Senfglas mit 250 ml zum Abmessen und weil wir die Soße lieben immer die doppelte Menge von allem - außer den Wurzeln und dem Öl (das wird mir sonst zu fettig). Die angegebenen Mengen sind gut ausreichend, nur wir schlagen uns immer um die Soße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.