Sonntagsbrötchen

image_1image_2image_3image_4
500g Mehl (550er)
  • 325 g Wasser, (minimal lauwarm)
  • 10 g Salz
  • 10 g Butterschmalz
  • 1/2 - 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe

Das Geheimnis bei diesem Rezept ist, dass der Teig kalt geknetet wird, daher nehmt bitte wirklich nur ganz leicht lauwarmes Wasser und Trockenhefe.

1. Mehl mit der Trockenhefe vermischen

2. Wasser, Salz, Zucker, Schmalz in den Thermi

3. Mehl dazu

4. 8 min kneten

Teig in eine leicht geölte Schüssel umfüllen (er kann leicht kleben)abgedeckt ca. 45 min - 1 Std. gehen lassen bei einer Raumtemperatur von ca. 21 Grad (nicht mehr, da der Teig sonst zu schnell geht)

Den Teig aus der Schüssel nehmen, ganz leicht bemehlen, flach drücken und zusammenklappen, das ganz ca. 4-5 mal, dann nochmal abgedeckt bei gleicher Raumtemperatur für 45 min - 1 Std gehen lassen (bei mir haben jeweils 45 min. völlig ausgereicht.

Dann die Brötchen formen, ich habe zunächst 10 einzelne a ca. 80 g geformt und dann jeweils zwei Teilchen zusammen aufs Backblech gelegt, nochmals 30 min gehen lassen, nach 15 min einschneiden (nicht vorher)

In der Zwischenzeit den Ofen auf 230 Grad Umluft vorheizen und auf den Boden einen Topf mit Wasser stellen.Die Brötchen mit Wasser einstreichen und ab in den Ofen damit für maximal 20 min, bei mir waren es 17 Minuten.

Während des Backens 2-3 mal mit einer Sprühflasche Wasser auf die Brötchen sprühen.

In diesem Video zeige ich die "Übernacht Variante"

https://www.youtube.com/watch?v=h6J1jM3WVC8

5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.