Tandoorihähnchen mit Ratatouille (Steffen Henssler)

  • 1 Stk. Paprika gelb
  • 1 Stk. Paprika rot
  • 1 Stk. Zucchini
  • 1 Stk. Tomate
  • 1 Stk. Zwiebel rot
  • 1 Stk. Knoblauchzehe
  • 1 Stk. Thymianzweig
  • 1 Stk. Rosmarinzweig
  • 1 Stk. Majoranzweig
  • 3 Stk. Garnelen frisch groß
  • 300 gr. Maispoularde
  • 1 EL Tandoori-Paste
  • 150 gr. Sahnejoghurt
  • 1 Stk. Bio-Limette
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • Pflanzenöl
  • Salz
  • Olivenöl
  • Pfeffer


1 Die Paprika von Kernen und Innenleben befreien und in feine Würfel schneiden. Die halbe Zucchini und Zwiebel auch würfeln. Das Gemüse in heißem Olivenöl anschwitzen. Den Knoblauch enthäuten, fein würfeln und auch dazu geben.2 Garnelen von der Schale, Kopf und Darm befreien. Die Hühnerbrust enthäuten, grob würfeln und die Würfel auf ein Spießchen schieben. In der Pfanne mit heißem Pflanzenöl rundum knusprig anbraten. In einer zweiten Pfanne die Garnelen kurz und heiß rundum auch in Pflanzenöl anbraten.

3 Auch die Tomate würfeln und zum restlichen Gemüse dazu geben. Die Kräuter waschen, abzupfen, fein schneiden und ins Ratatouille rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4 Zum Huhn einen Löffel Tandoori-Paste geben und nochmal schwenken. Die restliche Zucchini halbieren und in ganz dünne Scheiben schneiden und in der Fritteuse knusprig ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und salzen.

5 Den Joghurt mit Salz, Pfeffer, Limettensaft, Limettenabrieb und etwas Kreuzkümmel abschmecken.

6 Auf einem Teller mittig 2 EL Gemüse anrichten, die Garnelen dritteln und rundum legen, mittig das Geflügelspießchen. Obenauf die knusprige Zucchini.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.