Thai- Frühlingsröllchen

  • 12 Reispapierblätter
  • 200 g Chinesische Weizennudeln
  • 1 Liter Pilzfond
  • 3 EL Sesamöl
  • 150 g Shiitake- Pilze
  • 4 Möhren
  • 200 g grüne Bohnen
  • 4 Schalotten
  • 1 EL Chiliöl
  • 4 EL Erdnussöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück frischer Ingwer 3cm
  • 1 rote Chilischote
  • 2 EL Fischsoße
  • 2 EL Sojasoße
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL gehacktes Zitronengras
  • Öl zum Frittieren
1 Das Reispapier auf einem feuchten Küchentuch auslegen, mit Wasser einsprühen und mit einem zweiten feuchten Tuch abdecken. Die Nudeln nach Packungsanweisung im Pilzfond zubereiten. Abtropfen lassen und in ca. 2cm lange Stücke schneiden. mit etwas Öl mischen.

2 Die Pilze waschen und in Stücke schneiden. Die Möhren Putzen, waschen und in Stifte schneiden. Die Bohnen putzen, waschen und in Stücke schneiden. Die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden.

3 Das Öl in einer Pfanne erhitzen und Pilze, Möhren, Bohnen und Schalotten darin andünsten. Den Ingwer schälen und dazureiben. Die Chilischote waschen, längs halbieren, entkernen, fein hacken und ebenfalls dazugeben. Mit Fischsoße, Sojasoße, Salz, Pfeffer und Zitronengras würzen. Die Nudeln unterrühren und alles auskühlen lassen.

4 Portionsweise auf das Reispapier verteilen. Die Ränder über die Füllung schlagen und das Ganze rollen. Die Röllchen in heißen Fett frittieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.