Thunfisch-Avocado-Tatar

  • Thunfischtartar:
  • 700 gr. Thunfisch Sushiqualität
  • 2 TL Ingwer frisch, in feinste Stücke geschnitten
  • 2 EL Frühlingszwiebeln, in hauchdünne Scheiben geschnitten
  • 2 TL Pfeffer aus der Mühle schwarz
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Limettenabrieb
  • 2 TL Chili rot,feinstmöglich geschnitten
  • 1 TL Sesamöl, aus dem China- Japanladen
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 TL Ingwersirup, siehe Kochbuch
  • Avocadotartar:
  • 5 Stk. Avocados reif aber noch schnittfest
  • 2 EL Stangensellerie, so fein wie möglich geschnitten
  • 2 TL Korianderwurzel, sehr fein geschnitten
  • 4 Stk. Knoblauchzehen, kleinstmöglich geschnitten
  • 2 TL Chili grün, feinstmöglich geschnitten
  • 4 EL Limettensaft frisch
  • 4 EL Sesam geschält, ohne Fett frisch geröstet
  • 1 TL Salz
  • Sonstiges:
  • 16 Scheiben Ingwer frisch, gehobelt
  • 5 EL Ingwersirup
  • 1 EL Sushiessig
  • getrocknete essbare Blüten
  • Chilifäden rot
  • 2 EL Sesam geschält, ohne Fett frisch geröstet
  • Servierring


1 Wichtig: bitte keinen Mixer oder Pürierstab verwenden, da die Konsistenz des Tatares sonst breiig bzw. matschig wird!!

2 Ingwerscheiben zu gleich großen Kreisen ausstechen und mit heißem Sushiessig und Ingwersirup mindestens 1 Std. marinieren Thunfischtartar

3 Thunfisch mit sehr scharfen Messer in möglichst feine Stücke schneiden.

4 Mit allen anderen Zutaten vermengen und ca. 30 min. kühl stellen, abschmecken.ANZEIGE Avocadotartar

5 Avocado schälen, längs bis zum Kern einschneiden und aufklappen. Den Stein entfernen und die Avocado in sehr feine Stücke schneiden.

6 Mit allen anderen Zutaten vermengen und ca. 30 min. kühl stellen, abschmecken. Anrichten

7 Die Tartare abwechselnd (je Avocado - Thunfisch - Avocado oder Thunfisch - Avocado - Thunfisch) in einen Servierring zu Türmchen schichten.

8 Zwei Stück auf einen Teller stellen.

9 Mit Ingwerscheiben, Chilifäden, getrockneten Blüten und Sesam dekorieren.

10 Das war die Vorspeise (etwas rohes) bei unserem ` Gruselmenü ` . Dazu gab es `Fingerfood zum Gruseln`. Ist auch im Kochbuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.