Überbackene Lachsfilets

image_1image_2image_3
  • 12Lachsfilet(s), frisch oder TK (je 125 g)
  • 12Scheibe/nLachs (Räucherlachs)
  • 250gSchinkenspeck, milder
  • 2m.-großeZwiebel(n)
  • 400gSchmand oder Crème fraiche
  • 200gButter
  • etwasPfeffer
  • 1ELDill, frisch oder getrocknet, fein gehackt
  • 1ELPetersilie, frisch oder getrocknet, fein gehackt
  • etwasKnoblauchpulver
  • etwasPaprikapulver
  • n. B.Käse (z. B. Emmentaler oder Gouda), gerieben
  • Fett für das Blech
Die Lachsfilets (tiefgefrorene erst auftauen lassen) kalt abspülen und trocken tupfen. Jedes Lachsfilet mit je 1 Scheibe Räucherlachs umwickeln (so gut es geht) und auf ein gefettetes Backblech (oder in eine große Auflaufform) legen.

Den Schinkenspeck klein schneiden. Die beiden Zwiebeln abziehen und in Würfel schneiden. Beide Zutaten zusammen mit dem Schmand oder der Crème fraiche, der Butter und dem Pfeffer im Mixer pürieren.

Den fein gehackten Dill und die Petersilie unterrühren. Nach Bedarf mit Knoblauch- und Paprikapulver abschmecken. Die Masse auf den Lachsfilets verteilen (nach Bedarf mit etwas geriebenen Käse bestreuen) und in den Backofen schieben.

Bei 200°C (Ober-/Unterhitze, vorgeheizt) oder 180°C (Heißluft, nicht vorgeheizt) oder Gas: Stufe 3 (vorgeheizt) etwa 15 Minuten backen.

Tipp: Statt des Räucherlachses kann man die Lachsfilets mit je einer milden Schinkenspeckscheibe umwickeln und dafür nur wenig Schinkenspeck in die Farce geben. Das schmeckt aber lange nicht so gut, wie das Original! Dazu Reis oder Baguette und einen frischen grünen Salat reichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.