Variation von Bauernbrot – rustikales Graubrot (sehr einfach)

Teig
  • 0,220 Liter Vollmilch 3.5%
  • 0,230 Liter Wasser (warm)
  • 30 Gramm Frischhefe (3/4 Würfel)
  • 300 Gramm Weizenmehl 1050
  • 300 Gramm Roggenmehl 1150
  • 1 Packung Sauerteig
  • 15 Gramm Meersalz oder Kochsalz
  • 1 Messerspitze Fenchel
  • 1 Messerspitze Kümmel
  • 1 Messerspitze Anis
eine Prise Zucker oder etwas Honig
    Teigzubereitung

    Milch und warmes Wasser zusammen mit der Hefe und einer Prise (1/4 Teelöffel) Zucker oder einem halben Teelöffel Honig zusammen in den Mixtopf geben und anschließend für eine Minute bei 37 Grad und Stufe 2 verrühren. Dann Mehl, Fenchel, Anis und Kümmel hinzufügen und zum Schluß oben auf das Salz und den Sauerteig. 3 Minuten lang Dann  ca. 2 Esslöffel "normales" Mehl (Type 405) auf der Arbeitsfläche verteilen den Teig darauf fallen lassen. Den Teig leicht 4-5 mal "zusammenfalten" und kneten und anschließend zu einer Rolle formen, die etwa so lang ist wie Eure Backform.Das Brot passt von der Menge her in eine Kastenform 30 cm oder auch Brotbackform, die für 750 Gramm ausgelegt ist. Den Teig dann zugedeckt für ca. 30-45 Minuten gehen lassen.Dann in den, auf 250 Grad vorgeheizten Backofen legen und 10 Minuten lang (egal ob Ober- und Unterhitze oder Heissluft) backen. Dann die Temperatur auf 230 Grad stellen und weitere 30-35 Minuten lang backen. Schon beim Vorheizen eine Schale mit Wasser in den Backofen stellen - der Dampf ist beim Brotbacken entscheidend für die Ausgangsqualität. Wenn das Brot fertig gebacken ist, sofort auf ein Backrost stürzen und auskühlen lassen.

    5

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.