Wildschweinrücken a’la Wellington

  • 1 kg Wildschweinrücken
  • 50 Gramm Schwein Bauchspeck
  • 300 Gramm Pfifferlinge frisch
  • 1 Päckchen Blätterteig tiefgefroren
  • 1 Stk. Zwiebel gehackt
  • 1 Stk. Ei
  • 1 TL Majoran
  • 3 EL Crème double
  • 2 EL Wildgewürzmischung - Rezept siehe mein KB
  • 1 Prise Wacholderbeere gemörsert
  • 1 EL Kräuter der Provence
  • 1 TL Basilikum fein gehackt
  • 1 TL Thymian frisch gehackt
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • 0,5 TL Pfefferkörner zerstoßen


1 Pfifferlinge putzen und sehr fein hacken.2 Wildschweinrüchen waschen, trockentupfen und parieren.

3 Wildschweinrücken mit Salz, Pfeffer und Wildgewürzmischung gut einreiben, in einen Plastikbeutel geben, fest verschließen und im Kühlschrank 1 Stunde ziehen lassen.

4 Öl in einem Bräter erhitzen und den Wildschweinrücken von allen Seiten scharf anbraten. Herausnehmen und abkühlen lassen. Im gleichen Bräter Dörrfleisch, Zwiebel und Pfifferlinge kurz dünsten und erkalten lassen. Danach mit Creme double und Kräutern vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

5 Aufgetaute Blätterteigscheiben überlappend zu einem Rechteck zusammenlegen und etwas ausrollen. Fleisch in die Mitte legen und die Farce darauf geben. Teigränder mit Eiweiß bestreichen, über dem Fleisch zusammenlegen und festdrücken.

6 Mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 50 Minuten backen. Gegen Ende der Garzeit mit Alufolie abdecken.

7 Dazu Feldsalat in Senfdressing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.