„Zeezicht“ – Aal, Nordseekrabben und Matjestatar an dreierlei Soßen

  • 250 g Nordseekrabben
  • 250 g Aal geräuchert
  • 3 Matjesfilets (doppelt)
  • 1 mittelgross Mohrrübe frisch
  • 2 Amsterdamer Zwiebeln ( süß-saure Zwiebeln)
  • 1,5 EL Mayonnaise
  • 0,5 EL Kapern Gewürz
  • Petersilienblatt frisch
  • 1 TL Senf grobkörnig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 dl Crème fraîche
  • 2 EL Genever
  • Dill frisch
  • Pfeffer
  • Salz
  • 250 g Mayonnaise
  • 2 EL Cognac
  • 2 EL Sherry
  • 2 EL Whisky
  • 1 Schuss Ingwersirup
  • 50 ml Tomatenketchup
  • Sahne
  • 1 Spritzer Worcestersoße
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 ml Orangen-Senfsoße (fertig gekauft)
  • 0,5 EL Crème fraîche
  • Sahne
  • 5 Scheibe Pumpernickel
  • Safranpulver
  • 1 Pk. Frischkäse
"Zeezicht" – Aal, Nordseekrabben und Matjestatar an dreierlei Soßen

1 Für das Matjestatar die Karotte und die Zwiebeln sehr fein schneiden. Kapern und Petersilie grob zerkleinern und anschließend das Ganze mischen. Dann die Mayonnaise und Senf gut verrühren. Den Matjes so klein wie möglich schneiden und unter den Senf und die Mayonnaise rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.2 Krabben und Aal haben von sich aus einen sehr intensiven Geschmack und werden deshalb nicht mariniert.

3 Für den ersten Dip die Crème fraîche und den Genever gut miteinander verrühren. Nach Bedarf Dill hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4 Für Dip 2 alle Zutaten gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5 Für Dip 3 die fertige Soße mit Crème fraîche und flüssiger Sahne verfeinern.

6 Für die Garnitur den Frischkäse mit etwas Safran mischen (nur für die Farbe). Dann die Pumpernickelscheiben jeweils mit dem Käse bestreichen und übereinander schichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.