Apfel – Eierlikör – Kuchen vom Blech

  • Für den Hefeteig:
  • 200ml Milch, lauwarm
  • 1Würfel Hefe, frisch
  • 30g Zucker
  • 1TL Gewürzmischung (Apfelkuchen-)
  • 500g Mehl
  • 80g Butter, weich
  • 2 Eiweiß
  • Für den Belag:
  • 200ml Milch
  • 2EL Speisestärke
  • 50g Zucker
  • 150ml Eierlikör
  • 2 Eigelb
  • 1Pck. Vanillezucker
  • 1kg Äpfel, rotschalig, z.B. Pink Lady
  • 1 Zitrone(n), Saft davon
  • Puderzucker, zum Bestäuben
  • 100g Mandel(n), gehobelt
Teig:
Hefe in lauwarmer Milch auflösen und Zucker zugeben. Mehl und Gewürz in eine Schüssel geben, eine Mulde formen, an den Rand die Butter in Flocken verteilen und Eiweiß und Hefe-Zucker-Milch hineingeben. Von der Mitte aus alles mit dem Mixer zu einem Teig verkneten, so, dass die flüssigen Bestandteile, langsam die trockenen aufnehmen. Danach auf der Arbeitsfläche mit den Händen noch weiter kneten und ggf. noch etwas Mehl dazugeben. Der Teig soll nicht kleben und eine schöne Kugel sein. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Ich stelle die Schüssel immer auf ein warmes Körnerkissen oder eine Wärmflasche. Nach ca. 45 min sollte der Teig auf mindestens doppelte Größe aufgegangen sein.

Belag:
Äpfel waschen, nicht schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und Viertel in feinere Spalten schneiden. In eine Schüssel geben und mit Zitronensaft beträufeln. Kalte Milch in einen kleinen Topf geben, Stärke, Zucker und Vanillezucker einrühren. Kurz aufkochen lassen, bis die Stärke bindet. Kurz abkühlen lassen, dann Eierlikör und Eigelb unterrühren.

Den Hefeteig ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und die Eierlikörcreme darauf verteilen. Die Apfelspalten dachziegelartig darauf legen.

Kuchen bei 180 Grad Umluft ca. 30 bis 45 min backen, bis der Teig am Rand schön golden ist. Vvorsicht, wenn der Kuchen zu lange drin ist, wird der Boden trocken.

Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, auf dem warmen Kuchen verteilen. Dann mit Puderzucker bestäuben und nach Belieben noch 2 EL Eierlikör darüber träufeln.

Wie alle Hefekuchen schmeckt er ganz frisch am besten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.