Apfel-Mohnkuchen

  • 1Würfel Hefe
  • 310g Zucker
  • 200ml Milch, lauwarme
  • 150g Butter
  • 400g Dinkelmehl (Type 630)
  • 1Prise(n) Salz
  • 6 Ei(er)
  • 1 1/4kg Äpfel
  • 1 Zitrone(n), den Saft davon
  • 1kg Magerquark
  • 400ml saure Sahne
  • 2Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
  • 1Paket Mohnback
  • Fett für das Blech
Die Hefe und 1 TL Zucker in der Milch auflösen. Ca. 15 min. gehen lassen. 75 g Butter schmelzen.

Hefemilch, Mehl, Salz, 110 g Zucker, 1 Ei und die flüssige Butter zu einem glatten Teig verkneten. Ca. 30 min. gehen lassen.

Den Teig rechteckig (35 x 42 cm) ausrollen. In die gefettete Fettpfanne (32 x 39 cm) legen und weitere ca. 20 min. gehen lassen.

Die Äpfel schälen, die Kerngehäuse ausstechen. Die Äpfel in Ringe schneiden, mit dem Zitronensaft beträufeln. 75 g Butter und 200 g Zucker cremig rühren. Den Quark, die Sahne und das Puddingpulver, dann 5 Eier unterrühren. 2/3 davon auf den Teig streichen. Mit den Äpfeln belegen.

Das Mohnback unter die restliche Creme heben und auf die Äpfel streichen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 175°C, Umluft: 150°C, Gas: Stufe 2) ca. 35 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.