Apfel-Zimt-Kuchen

image_1image_2image_4
  • 185 g Butter
  • 160 g feiner Zucker
  • 3 Eier
  • 185 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Apfel
  • 2 TL Zucker
  • 2 EL Orangenmarmelade
  • 80 ml Milch

1. Ofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform ausfetten und mit Gries oder Paniermehl ausstreuen. Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

2. Butter, feinen Zucker, Eier, Mehl, Backpulver, Zimt und Milch in einer Schüssel mischen. Mit dem Handrührgerät auf niedrigster Stufe 1 Minuten schlagen. Allmählich auf mittlere Geschwindigkeit erhöhen und weitere 3 Minuten schlagen, bis eine glatte Masse entstanden ist.

3. Den Teig in die Form füllen und glattstreichen. Apfelstückchen darüber verteilen und mit dem restlichen Zucker bestreuen. Ca. 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!

4. Den Kuchen ca. 3 Minuten auskühlen lassen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stürzen.

5. Die Marmelade in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle erhitzen, bis sie anfängt flüssig zu werden. Den noch warmen Kuchen damit bestreichen und vor dem Servieren gut auskühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.