Apfel – Zupfkuchen

image_1image_2image_3image_4
  • Für den Teig: (Zupfteig)
  • 200g Mehl
  • 100g Zucker
  • 130g Margarine, weich
  • 1 1/2EL Kakaopulver
  • 1TL Backpulver
  • 1TL Zimt
  • 1 Ei(er)
  • 1Pck. Vanillezucker
  • Für den Teig: (Rührteig)
  • 200g Zucker
  • 200g Margarine
  • 4 Ei(er)
  • 250g Mehl
  • 1Pck. Backpulver
  • 1EL Amaretto
  • Für den Belag:
  • 1kg Äpfel, säuerlich
  • 500g Quark
  • 300g Joghurt
  • 1 1/2Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
  • 1Pck. Aroma (Citro-Back)
  • 75g Zucker
Für den Zupfteig Mehl, Backpulver, Kakao, Zucker, Zimt und Vanillezucker vermischen. Mit Margarine und Ei gut verkneten und beiseite stellen. Fettpfanne vom Backofen einfetten und beiseite stellen.
Für den Rührteig Zucker und Margarine cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl mit Backpulver vermischt mit einem EL Amaretto rasch unterrühren. Den Teig gleichmäßig aufs Backblech streichen.
Für den Quark- Joghurt Belag den Quark, Joghurt, Puddingpulver, Citro-Back und Zucker gut miteinander verrühren. Gleichmäßig auf den Rührteig streichen. Nun die Äpfel waschen, schälen, vierteln, entkernen und in ca. 0,5 cm dicke Schnitze schneiden. Die Apfelschnitze ziegelförmig auf den Quark- Joghurt Belag legen. Zum Schluss den Zupfteig in Stücke zupfen und über den Äpfeln verteilen.
Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft (untere Einschubleiste) ca 40- 50 Minuten backen. Den Kuchen abkühlen lassen und in Stücke schneiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.