Backen: Weizen-Brötchen

  • 65 g Weizenkörner ganz
  • 200 ml Wasser heiß
  • 180 g Mehl
  • 15 g Hanfmehl
  • 10 g Weizenmalzmehl
  • 5 g Salz
  • 1 TL Trockenhefe


1 Körner in einer Fockenpresse fein quetschen oder grob mahlen. Dann mit heißem Wasser übergießen und quellen lassen.

2 Alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen. Anschließend den gequollenen Weizen dazugeben. 3 Nun alles miteinander verkneten. (Am besten mit dem Knethacken von Mixer oder Küchenmaschine.)

4 Abdecken und 45-60 Minuten gehen lassen.

5 Dann nochmals durchkneten. Nun mit bemehlten Händen 4-6 Brötchen formen, dabei sollten die Brötchen ringsum reichlich bemehlt werden.

6 Diese auf ein mit Backpapier bemehltes Backblech legen und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen. (Ich schieb das Blech dafür in den kalten Backofen.)

7 Nun mit einem Blumensprüher o.ä. Brötchen, Backblech und das gesamte Ofeninnere mit reichlich Wasser einsprühen.

8 Backofen auf 200°C Umluft einstellen und die Brötchen ca. 20 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.