Blätterteig-Pasteten

  • Zutaten:
  • 4 Stk. Blätterteigplatten TK
  • Butter
  • 1 Ei verquirlt
  • Zubehör:
  • 4 Stk. feuerfeste Gläser
  • Backpapier
1 Blätterteig antauen lassen und die Platten etwas ausrollen. Gläser rundherum mit Butter einfetten.

2 Den Teig um die gefetteten Gläser legen und gut andrücken, Überstände abschneiden. Es ist wichtig, das der Boden am Glas nicht zu dünn ist - sonst bricht er nach dem backen aus.

3 Die Gläser über Kopf mit dem Boden nach oben auf Backpapier im Ofen je nach Packungsbeilage backen, bis der Blätterteig schön gebräunt ist. Abkühlen lassen und vorsichtig mit einem scharfen Messe aus der Form lösen.

4 Man kann den Teig vor dem Backen auch mit einem verquirltem Ei bestreichen, um einen knusprigen, perfekten Bräunungsgrad zu erzielen. Natürlich kann man den Blätterteig auch selbst machen. Ist jedoch sehr zeitintensiv und geschmacklich kommen die TK-Alternativen an die selbstgemachten Teige heran.

5 Nach Herzenslust befüllen und schlemmen. Besonders geeignet für: Hühnerfrikassee, Ragout fin, Pudding, Quarkspeisen, etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.