Brot mit Chia-Samen

  • 200g Roggenvollkornmehl o. Dinkelvollkornmehl
  • 150g Roggenmehl, Type 630 o. Dinkel Type 1050 o. Weizen Type 550
  • 50g Samen, (Chia-)
  • 10g Salz
  • 75g Sauerteig
  • 1/2Würfel Hefe, frisch
  • 250ml Wasser
  • 1EL Malzextrakt o. Zucker o. Agaven-Dicksaft
Die Hefe mit dem Malzextrakt in acht EL lauwarmem Wasser auflösen.

350 g Mehl in die Schlüssel sieben, eine Mulde formen, die aufgelöste Hefe hineingießen und mit Mehl leicht abdecken. Ein frisches Küchentuch darüber legen und für 30 Minuten warm stellen. Ich mache das im Backofen bei 40 Grad (Ober- und Unterhitze) oder auf der Fensterbank.

Die Chia-Samen in 200 ml lauwarmem Wasser einweichen und abgedeckt zu Seite stellen. Die Samen brauchen ungefähr 20 Minuten, bis sie verarbeitet werden können.

Nach einer halben Stunde ist die Hefe aufgegangen und der Teig kann weiter verarbeitet werden. Das Mehl mit der Hefe, das Salz, die Samen und den Sauerteig auf eine Arbeitsfläche geben. Jetzt den Teig ca. 10 - 15 Minuten kneten, ausdehnen und andrücken. Den Teig auf die Arbeitsfläche schlagen und wieder nach oben ziehen. Der Teig muss sehr gut verarbeitet werden, bis er eine homogene Konsistenz und glatte Oberfläche aufweist.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form (wenn das Papier heraus steht, bitte nicht abschneiden, dadurch lässt sich das Brot nach dem Backen leicht herausnehmen) geben, mit Wasser bestreichen und weitere 45 Minuten warm stellen.
Achtung: Die Form muss deutlich größer sein als der Teig, da sich der Teig verdoppelt.

Den Backofen auf Ober- und Unterhitze 245 - 250 Grad stellen.

Nach ca. 10 Minuten eine ofenfeste Form mit ca. 200 ml Wasser befüllen und auf dem Boden des Backofens stellen. Erst wenn der Backofen die gewünschte Temperatur erreicht hat, das Brot hinein stellen und bei 245 - 250 Grad 10 Minuten lang backen.

Nach 10 Minuten die Backofentür kurz öffnen (Vorsicht: heißer Dampf), um den Teig mit Wasser zu bestreichen.

Nun die Temperatur auf 210 - 215 Grad verringern und weitere 50 Minuten backen.

Wer sein Brot krosser und dunkler mag, kann es auch bis zu 60 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit kann das Brot noch einmal mit Wasser eingestrichen werden.

Nach Ende der Backzeit den Backofen ausschalten und erst nach 5 Minuten die Backofentür leicht öffnen. Nach weiteren 10 Minuten kann die Backofentür ganz geöffnet werden und nach weiteren 15 Minuten kann das Brot aus dem Backofen genommen werden.

Das Brot aus der Form lösen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.