Butterkuchen -ostfriesisch-

    fŁr den Teig
  • 1 W√ľrfel frische Hefe
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 60 gr. brauner Rohzucker
  • 100 gr. sehr weiche Butter
  • 1 Pr. Salz
  • 500 gr. Dinkelmehl

    fŁr den Belag
  • 100 gr. weiche Butter (kann mehr, kann weniger sein)
  • Zimt/Zucker (Menge nach Geschmack)
  • 100 gr. gehobelte Mandeln

Die frische Hefe mit der warmen Milch und dem Zucker verr√ľhren. Etwas angehen lassen. In der Zwischenzeit das Mehl in eine Sch√ľssel geben, ebenso die weiche Butter und die Prise Salz. Jetzt die Hefemilch dazu geben und alles gut zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Den Teig f√ľr ca. 20 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig nochmals gut durchkneten und auf dem Backpapier ausrollen. Mit einem Geschirrtuch¬†den Teig¬†nochmals f√ľr 20 Minuten gehen lassen.

 

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200¬įC Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

Mit dem Stiehl eines R√ľhrl√∂ffel in regelm√§√üigen Abst√§nden L√∂cher in den Teig "bohren". In diese L√∂cher wird mit Hilfe von 2 Teel√∂ffeln die weiche Butter verteilt (daher kann man die Menge nicht so genau angeben). Dann die gehobelten Mandeln darauf verteilen und zum Schluss mit Zimt-Zucker bestreuen.

 

F√ľr ca. 20 Minuten auf der 2. Schiene von unten abbacken.

 

Schmeckt frisch am Besten!

 

Der Teig l√§sst sich auch gut einfrieren, der fertige Butterkuchen auch (falls was √ľberbleiben sollte).

 

Guten Appetit!

 

 

Hinweis: Auf dem Foto ist die halbe Portion Teig abgebacken, da ich die andere halbe Portion Teig eingefroren habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.